Wie man aus einer Gesellschaft kontrollierbare Daten macht

Luca Hammer

Menschen sind komplex. Als Gesellschaft lassen sie sich schlecht verstehen und steuern. Deshalb reduzieren wir sie auf Datenpunkte. Daraus kann man Diagramme machen, sie zu Gruppen zusammenfassen und so tun als würde man ihre Bedürfnisse kennen und befriedigen.

Das Web ist Teil der Öffentlichkeit. Es wird diskutiert und gehandelt. Auch Demonstrationen finden statt und können unterschiedliche Formen haben. Etwa ein Shitstorm auf Twitter. Oder besser gesagt, eine Aufmerksamkeitswelle. Ist man Ziel davon, wirkt es beängstigend. Eine Masse an Nachrichten prasselt auf einen ein.

Ich habe zahlreicher solcher Aufmerksamkeitswellen visualisiert und in handliche Grafiken gepackt. Man kann rauszoomen und unterschiedliche Gruppen identifizieren. Plötzlich ist das das nicht mehr diese Masse an Nachrichten, sondern nur noch Punkte in unterschiedlichen Größen, die mit Pfeilen verbunden sind. Man bekommt das Gefühl von Kontrolle zurück.

Ich möchte mit euch darüber nachdenken, welche Auswirkungen eine solche Reduktion von Menschen auf Politik und Gesellschaft hat. Schließlich ist es kein neues Phänomen. Umfragen, Wahlen und Statistik allgemein funktioniert nach diesem Prinzip.

Related

Download

Embed

Share:

Tags